KIWANIS Club Nordeifel im „Stadhuis Oostende“ Oostende empfangen

Der Rat der Stadt Oostende sendet Grüße nach Schleiden

Victor Neels, langjähriger Kommandeur des Camp Vogelsang, war 1975, vor nunmehr 42 Jahren, auch einer der Mitbegründer des KIWANIS-Clubs Nordeifel. Er lud nun eine Abordnung eben dieses KIWANIS-Clubs nach Ostende ein. 18 KIWANIS- Mitglieder, zwei Gäste und ein Baby-KIWANIer im Alter von elf Monaten machten sich am Freitag, dem 5. Mai 2017 auf die Reise in die Wahlheimat von Annelene und Victor Neels. Die erste Station in Ostende war zugleich auch ein städteübergreifendes
Ereignis: Eine Repräsentantin der liberalen Fraktion begrüßte im Ratssaal des „Stadhuis Oostende“, den Club und das Ehepaar Neels im Namen der Stadt Ostende. Sie betonte die Bedeutung der Service-Clubs, zu denen die weltweite KIWANIS-Organisation zählt. Allein in Ostende seien drei KIWANIS-Clubs ansässig – ein Modell sicherlich auch für andere, größere Gemeinden. Sie überreichte
dem mitgereisten Präsidenten des KIWANIS Clubs Nordeifel, Dr. Klaus Duck, einen Wappenteller der Stadt Ostende. Damit wies sie auch auf die guten Beziehungen zu vielen Bürgerinnen und Bürgern aus dem deutschen Nachbarland hin. Im Gegenzug entrichtete der Club die Grüße des Bürgermeisters der Stadt Schleiden, Udo Meister. Der Bürgermeister hatte der KIWANIS-Abordnung ebenfalls einen Wappenteller der Stadt Schleiden als Gruß an den Stadtrat von Ostende mit auf den Weg gegeben.

Hierfür bedankte sich die Ratsvertreterin herzlich und sandte an die Nordeifel, insbesondere an die Stadt Schleiden, einen herzlichen Gruß.